Bewertung der Benutzerfreundlichkeit

Wir erstellen für Sie eine Bewertung der Usability Ihrer Produkte. Dabei bewerten wir Produkte des alltäglichen Lebens und Möbeln aller Art auf ihre Eignung für verschiedenste Benutzergruppen. Auch Innenausstattung wie Türen oder Sanitärausstattung, oder technische und nichttechnische Hilfsmittel für alle Altersgruppen überprüfen wir auf ihre Benutzerfreundlichkeit. Wir verfügen über eine Testumgebung, in der die Nachbildung ganzer Räume möglich ist. So können auch komplexe Szenarien zum Beispiel bei Pflegeprozessen abgebildet werden. Ohne Einschränkung auf spezielle Produkte überprüfen wir, ob die adressierte Zielgruppe mit dem Produkt voraussichtlich zurecht kommen wird.

Bei der Bewertung erfolgt eine Überprüfung, ob die Anforderungen der definierten Benutzer erfüllt sind. Folgende Fragen bilden die Grundlage dazu:

  • Ist eine einfache und intuitive Handhabung sicher gestellt?
  • Wird ein angemessener körperlicher Aufwand benötigt, um mit dem Produkt umzugehen?
  • Sind Bewegungskompetenzen notwendig, die ein Teil der Benutzer nicht erbringen kann?
  • Ist eine sichere selbstständige Benutzung möglich?
  • Ist die Erreichbarkeit und der Zugang im Nutzungsprozess zuverlässig gegeben?
  • Besteht eine Fehlertoleranz, die sicherstellt, dass weder Benutzer noch Produkt durch Benutzungsfehler Schäden erleiden?
  • Besteht ein durch geeignetere Umgestaltung vermeidbarer Unterstützungsbedarf des Benutzers durch eine andere Person?

Unser Vorgehen bei der Bewertung

Die Grundlagen für das Vorgehen zur Ermittlung der Benutzerfreundlichkeit von Produkten und Umgebungen, der USEability TEST, wurde im Rahmen von Forschungsprojekten erarbeitet. Im Zentrum der Betrachtung stehen immer die Benutzer, welche mit ihren Eigenschaften bei der Bewertung maßgebend sind. Ein benutzerfreundliches Produkt wird nicht für alle Menschen gleichermaßen gut zu benutzen sein. Es muss aber für die Benutzergruppe die es vorrangig nutzen wird, so einfach und intuitiv wie möglich benutzbar sein.

Für die Bewertung werden neben den Eigenschaften der Benutzer ihre Benutzungsziele (Anwendungsfälle) definiert und entsprechende Handlungsabfolgen beschrieben. Diese werden wiederum standardisierten Benutzungsarten zugeordnet, welchen mit einem validierbaren Bewertungssystem (Checklisten) hinterlegt sind.

nach oben